Hilfe zur Selbsthilfe

Wenn Sie zu mir in die Praxis kommen, treffen zwei Expert:innen aufeinander:

  • Sie sind Expert:in für Ihr Leben und dessen Umstände, für Ihre Vergangenheit, Ihre Vorlieben, Ihre Empfindungen und Befürchtungen, aber auch für Ihre Werte und Stärken. Niemand weiß so gut wie Sie, was es heißt, SIE zu sein.
  • Ich bin Experte dafür, Sie dabei zu unterstützen, Ihr Leben auch dann werteorientiert zu gestalten, wenn Sie sich von Ihren Gedanken und Gefühlen oder den Umständen geplagt fühlen. Dazu stehen mir psychotherapeutischen Methoden zur Verfügung, die ich Ihnen im Verlauf der Therapie nahe- und beibringe, so dass Sie sie selbstständig in Ihrem Alltag für sich nutzen können.

In der Therapie sehe ich Sie als gleichberechtigtes Gegenüber, das selbstverantwortlich handeln kann. Mein Ziel ist es daher, Ihre Selbstständigkeit zu stärken. Auf keinen Fall möchte ich, dass Sie am Ende der Therapie denken „Ich brauche meine Therapeutin, ohne geht es nicht.“

Stattdessen möchte ich Sie ermuntern, sich aktiv als Expert:in in die Therapie einzubringen, neue Techniken im Alltag auszuprobieren und offen zu äußern, ob die Therapie nach Ihren Erwartungen verläuft oder nicht, so dass Sie selbst nach und nach meine Expertenrolle übernehmen können. Das macht mich im Laufe der Zeit „überflüssig“.

Am Ende der Therapie steht dann idealerweise die Überzeugung: „Ich kann es auch alleine!“